Burnout

Burnout

Burnout beschreibt das Gefühl des „Ausgebrannt sein“, was sich in ganz unterschiedlichen Symptomen bemerkbar machen kann. Oft besteht zunächst das Gefühl, seine täglichen Pflichten nicht mehr erledigen zu können. Selbst einfache Tätigkeiten – z. B. am Arbeitsplatz – können zum Problem werden. Auf der körperlichen Ebene kommen nicht selten Symtome wie Bluthochdruck, Schwindel, Magen-Darm-Beschwerden, häufige Infekte, Rücken- und Kopfschmerzen und das ständige Gefühl der Müdigkeit und Erschöpfung hinzu.

Der Beginn von Burnout ist oft schleichend. Die Betroffenen haben zu Beginn das Gefühl, unentbehrlich zu sein und opfern sich auf, um alle Anforderungen – egal ob in der Familie oder im Beruf – zu erfüllen. Kommen beruflicher Leistungsdruck oder sogar Mobbing hinzu, entsteht vermehrt Angst um den Arbeitsplatz, was wiederum die gesamte Problematik verstärkt.

Mit „Mobbing“ ist ein besonderer Psychoterror beschrieben, der meistens am Arbeitsplatz stattfindet. Geht dieses Mobbing sogar vom Vorgesetzten aus, spricht man von „Bossing“. Mobbing und vor allem Bossing wird oft angewendet, um den Betroffenen vom Arbeitsplatz zu verbannen. Mobbing ist häufig die Ursache von Burnout mit fatalen gesundheitlichen Folgen:

Es kommt zunächst zu einer enormen Überforderung, in der die Leistungsfähigkeit eingeschränkt ist – die ersten körperlichen und psychischen Beschwerden setzen ein. Es kommt nach und nach oft eine Hoffnungslosigkeit hinzu, die gern mit Alkohol oder Tabletten verdrängt wird. Dann kommt es immer mehr zum Rückzug. Angst und Panikattacken können sich einstellen, möglicherweise begleitet von Heißhungerattacken, andererseits auch mit Verzicht des Essens, was bis zur Bulimie führen kann.

Bei vielen Betroffenen stellt sich eine Verzweiflung  und Niedergeschlagenheit ein und die anhaltende Müdigkeit und Kraftlosigkeit beeinflusst nun das gesamte Leben.

 

Prävention

Es ist wichtig, Signale die Erschöpfung und Gereiztheit ernst zu nehmen und  etwas für sich zu tun. Das können bestimmte Entspannungsverfahren  sein;  auch Hypnose und Autogesnes Training kommt hier in Betracht. Ebenso erforderlich ist es aber auch, in bestimmten Situationen „Nein“ sagen zu können,  die eigenen Grenzen zu erkennen und zu respektieren. Eine Änderung der Sichtweise zu den „Problemen“ kann ebenfalls Wunder wirken…

Haben Sie schon einmal über Ihre Ernährung nachgedacht? Essen Sie wirklich so gesund, dass alle Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente ausreichend im Körper vorhanden sind?

Ein gutes Zeitmanagement hilft beim  Setzen realistischer Ziele.

 

img_3858

Auszeit….